Fähre Schweden – Fährverbindungen und Preise

Eine Anreise auf dem Landweg nach Schweden ist aufgrund der geografischen Gegebenheiten zwangsläufig mit einer kurzen oder längeren Überquerung der Ostsee verbunden. Sucht man hierbei eine kurze und günstige Reiseroute, so wird man schnell feststellen, dass die Benutzung einer Fährverbindung, verglichen mit der Autoanfahrt über die Öresundbrücke die optimalste Anreisemöglichkeit darstellt. Je nach dem Ausgangspunkt der Reise in Deutschland und dem angestrebten Ziel in Schweden gibt es mehrere Möglichkeiten, das Land der Elche und des Knäckebrots zu erreichen. Alle Fähren, die nach Schweden fahren sind äußerst komfortabel und machen das Reisen gemütlich und entspannt. Zurzeit werden fünf Verbindungen von verschiedenen Fährgesellschaften, die nach Schweden fahren, angeboten, deren Preise je nach Länge der Strecke und Dauer der Überfahrt variieren.


Fährverbindungen von Kiel nach Göteborg

Einmal täglich verlässt eine Fähre am Abend den Hafen von Kiel, um am nächsten Morgen in Göteborg anzulegen. Die Stena-Line bietet ihren Gästen viel Komfort und Kurzweil, um die Überfahrt so angenehm wie möglich zu machen. Während der ca 13-stündigen Überfahrt kann man sich in den Kabinen ausruhen und schlafen oder das Leben an Bord in Form eines reichhaltigen Speisenangebots oder bei einer Shoppingtour auf dem Schiff genießen. Das Auto oder das Motorrad sind derweil sicher untergebracht und stehen nach einer sicheren Anlandung wieder bereit. Göteborg in Westschweden ist ein guter Ausgangspunkt für Reisende, die nach Nordnorwegen weiterreisen wollen. (Tarife, Preise und Buchung)

Fähre von Rostock nach Trelleborg

Die Strecke Rostock-Trelleborg wird von zwei verschiedenen Reedereien befahren, und zwar von Scandlines und der TT-Line. Etwa sechs Stunden ist man unterwegs und hat so die Zeit, sich nach einer längeren Autoanfahrt in einer der Standardkabinen ein wenig zu erholen. Wem die Zeit auf dem Schiff zu lang wird, kann sich in den diversen gastronomischen Einrichtungen oder mit Videos und Zeitungen oder auch beim Einkaufen entspannen. Von Trelleborg in Südschweden aus steht dem Besucher das ganze Land für eine Weiterreise mit dem Auto offen. (Tarife, Preise und Buchung)

Mit der Fähre von Sassnitz nach Trelleborg

Eine weitere Verbindung von Deutschland aus nach Trelleborg besteht von Sassnitz auf der Insel Rügen aus. Innerhalb von vier Stunden kann man auf dieser Strecke den schwedischen Hafen erreichen. Somit ist das der kürzeste Übergang zwischen den beiden Ländern und bietet sich beispielsweise auch für Tagesausflügler an, die auf der Ostseeinsel Urlaub machen. Mehrmals am Tag legen Schiffe vom Sassnitzer Hafen aus in Richtung Trelleborg ab. (Tarife, Preise und Buchung)

Von Travemünde nach Trelleborg

Diese Strecke wird von der Fährgesellschaft TT Line angeboten. Acht Stunden ist man hier unterwegs, um den Zielhafen in Schweden zu erreichen. Wie auf allen anderen Fähren wird hier auch größter Wert auf den Komfort bei der Reise für alle Gäste gelegt. Es sind alle Annehmlichkeiten vorhanden, die die Überfahrt zu einem Erlebnis machen, so dass die Passagiere entspannt und ausgeruht am Reiseziel ankommen. Mehrmals täglich verkehren Schiffe von Travemünde nach Trelleborg, auf denen man sich Kind, Hund, Auto und dem Rest der Familie wohlfühlen kann und sicher und wohlbehalten in Skandinavien ankommt, so wie es bei allen anderen Fährüberfahrten auch der Fall ist. (Tarife, Preise und Buchung)

Fähre von Travemünde nach Malmö

Ein weiterer Hafen, der von Travemünde aus erreicht werden kann, ist Malmö. Diese Stadt im äußersten Süden von Schweden ist ein Verkehrsknotenpunkt für eine Weiterreise in die anderen Landesteile und nach Norwegen und Dänemark. Züge fahren von hier aus nach Stockholm, Kopenhagen, nach Norwegen, Hamburg und Berlin. Reisende, die in Malmö ankommen, haben auch die Möglichkeit, die Öresundbrücke zur Weiterreise in die dänische Hauptstadt Kopenhagen zu benutzen. Die Überfahrt von Travemünde nach Malmö dauert etwa neun Stunden. Betreiber dieser Linie ist die Fährgesellschaft NordöLink, die eine Tochtergesellschaft der Finnline ist. Wie auf allen anderen Fähren ist eine Reise mit einem Schiff dieser finnischen Reederei sehr bequem und komfortabel, wobei man wie gewohnt, zwischen verschiedenen Kabinenkategorien wählen kann. (Tarife, Preise und Buchung)

Das Reisen mit der Fähre als komfortable Alternative

Wie man sieht, gibt es die verschiedensten Möglichkeiten, per Schiff nach Schweden zu kommen. Neben dem Vorteil, dass man das eigene Auto auf diese Weise mit in den Urlaub oder auf die Geschäftsreise nehmen kann, ist eine gemütliche Überfahrt mit dem Schiff äußerst stressfrei und angenehm, fast wie ein kleiner Urlaub vor dem Urlaub. Die ausschließlich skandinavischen Betreiber der Schiffslinien wissen genau, wie man die Gäste verwöhnt und welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, damit eine Überfahrt ganz nordisch-behaglich vonstattengeht.

Da das Land Schweden zu den Unterzeichnern des Schengener Abkommens gehört, ist für die Einreise für deutsche Staatsbürger lediglich der Personalausweis von Nöten. Staatsangehörige anderer Länder, die sich legal in einem Land, das dem Schengener Raum angehört, aufhalten, benötigen kein spezielles Visum für die Einreise nach Schweden. Die Preise für eine Überfahrt liegen in einem Bereich, der sich je nach Entfernung für eine Person mit einem Fahrzeug in etwa um die 300 Euro für Hin-und Rückfahrt bewegt. Für eine Person ohne Auto muss mit einem Preis um die 100 Euro gerechnet werden, wobei diese Angaben nur ganz grobe Schätzungen sind, da die Strecken unterschiedlich lang sind und auch die Komfortklassen verschiedenartig gewählt werden können.

Somit ist eine Fährüberfahrt nicht unbedingt günstiger als ein Flugticket, jedoch die einzige Möglichkeit, sein eigenes Auto zu befördern, ohne dabei auf den je nach Strecke etwas umständlichen Weg über den Öresund nehmen zu müssen. Eine Fahrt mit dem Schiff ist in jedem Fall anregender und spannender als eine Flugreise, denn man kann sich während der Reise an der Schönheit und dem Reiz der Ostsee erfreuen und die gesunde Seeluft genießen und sich so innerlich auf eine Begegnung mit den Gegebenheiten Skandinaviens vorbereiten.

Die Buchung der Fährtickets

Die Schiffspassagen sind, wie alle Tickets heutzutage, online buchbar. Entweder bucht man bei der Fährgesellschaft direkt oder auf einer Seite, die Fährtickets in alle Welt und von allen Reedereien vertreibt. Wem das Buchen im Internet nicht liegt, der kann sich auch an ein beliebiges Reisebüro wenden oder die Buchung telefonisch vornehmen. Die Bezahlung kann meistens per Kreditkarte erfolgen, aber auch andere Zahlungsweisen sind mitunter möglich. Auch am Hafen selbst kann man natürlich seinen Fahrschein im wahrsten Sinne des Wortes erstehen. Ein Online-Kauf ist hier natürlich immer die bequemere Variante.

Eine Reise mit der Fähre von Deutschland nach Schweden ist nach wie vor ein besonderes Erlebnis und hat trotz der schnelleren Verbindung auf dem Luftweg nichts von seiner Attraktivität verloren.

 
30 Bewertungen: 1/52/53/54/55/5 3,90
 
 

Kommentare zu Fähre Schweden – Fährverbindungen und Preise

Zu diesem Beitrag gibt es 1 Kommentar.

[…] zu ermöglichen, hätte er sich vermutlich nicht träumen lassen, dass Stena Line zu einer der bedeutendsten Fährgesellschaften in Skandinavien aufsteigen sollte. Im Laufe der Zeit kamen immer weitere Strecken und Schiffe […]

 

Von Stena Line feiert 50-jähriges Jubiläum am 7. Januar 2012 um 12:06 Uhr.

Hinterlasse einen Kommentar zu:
Fähre Schweden – Fährverbindungen und Preise

* Pflichtfeld - Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

 

Partner von

Novasol DanCenter Interhome dansommer TUI
!-->